Bad Schönborn, 02.12.21

Bedeckt

Wetterdaten von openweathermap.org

Corona: Höchstens 15.000 Zuschauer beim Fußball – Zu Fußballspielen sind wegen der bedrohlichen Corona-Lage vorerst nur noch höchstens 15.000 Zuschauer zugelassen. Bundesregierung und Länderchefs einigten sich darauf, dass in den Stadien maximal 50 Prozent der Kapazität genutzt werden darf. In Sporthallen dürfen es höchstens 5.000 Zuschauer sein.  +++  Meghan gewinnt im Streit mit «Mail on Sunday» – Herzogin Meghan hat im Streit um die Teil-Veröffentlichung eines Briefs an ihren Vater das Berufungsverfahren gegen den Verlag der «Mail on Sunday» gewonnen. Der Court of Appeal bestätigte ein Urteil des High Courts, wonach Meghans Persönlichkeitsrechte durch die Veröffentlichung verletzt wurden.  +++  Matthäus: Bayern funktioniert nicht ohne Kimmich – Rekordnationalspieler Lothar Matthäus sieht im Ausfall von Joshua Kimmich ein womöglich entscheidendes Handicap für den FC Bayern München im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund. «Das Mittelfeld funktioniert im Moment nicht ohne Kimmich. Er ist der emotionale Leader», sagte er.  +++  Am Freitag lockern sich die Wolken auf – Am Freitag an den Alpen abklingender Schneefall, nachfolgend heiter und trocken. Auch sonst bei teils starker, teils aufgelockerter Bewölkung zunächst meist trocken. Am Nachmittag und Abend im Nordwesten und Westen dichte Wolken sowie aufkommender Regen. Höchsttemperatur zwischen 1 und 6 Grad.  +++  Viele junge Menschen leben bei den Eltern – Mehr als ein Viertel der 25-jährigen in Deutschland, nämlich 28 Prozent, hat im Jahr 2020 noch bei den Eltern gelebt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. So lebten 35 Prozent von ihnen noch im elterlichen Haushalt, während es bei den Töchtern nur gut jede fünfte (21 Prozent) war.  +++  Flutkatastrophe löste Spendenrekord aus – Die dramatischen Bilder der Flutkatastrophe vom Sommer haben einen neuen Spendenrekord ausgelöst. Von Januar bis September gaben die Menschen insgesamt rund 3,8 Milliarden Euro - 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Das zeigt die Erhebung «Bilanz des Helfens» im Auftrag des Deutschen Spendenrats.  +++  Trainer Marsch fehlt RB Leipzig auch in Berlin – Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss in der Partie beim 1. FC Union Berlin am Freitagabend erneut ohne Cheftrainer Jesse Marsch auskommen. Der Coach sagte, er fühle sich nach seiner Corona-Erkrankung fit. Es werde täglich getestet, einige Maßnahmen seien für ihn aber unverständlich.  +++  Williams-Teamchef Capito positiv getestet – Williams-Teamchef Jost Capito verpasst das vorletzte Formel-1-Rennen der Saison in Saudi-Arabien. Wie der Rennstall und die Motorsport-Königsklasse am Donnerstag mitteilten, wurde der 63-jährige Deutsche schon vor der Abreise zum Grand Prix in Dschidda positiv auf Covid-19 getestet.  +++  Spears verreist am 40. Geburtstag – Einen Tag vor ihrem 40. Geburtstag teilt Britney Spears ihren Fans mit, dass sie mit ihrem Verlobten Sam Asghari auf Reisen gehe. Sie danke Gott, dass sie nun ins Ausland reisen könne. Spears, die am Donnerstag 40 Jahre alt wird, hatte nach 13 Jahren unter Vormundschaft ihre Freiheit zurückerhalten.  +++  Baldwin bestreitet Abzug der Waffe – In einem emotionalen Interview hat Hollywood-Star Alec Baldwin über den tödlichen Schuss an einem Filmset gesprochen. Die getötete Kamerafrau Halyna Hutchins sei von allen bewundert worden, sagte er. «Ich habe nicht abgedrückt». Er würde niemals mit einer Waffe auf eine Person zielen und abdrücken.  +++  Nördlingen baut Fußball-Legende Müller eine Statue – Die Stadt Nördlingen setzt Gerd Müller ein Denkmal. Zum ersten Todestag am 15. August 2022 soll am Nördlinger Stänglesbrunnen eine lebensgroße Bronzestatue des Fußballers errichtet werden, sagte Oberbürgermeister David Wittner. Die Statue soll ihn beim Siegtreffer zum 2:1 beim WM-Finale 1974 zeigen.  +++  Weihnachtsbaum am Rockefeller Center erleuchtet – Mit dem traditionellen Anzünden der mehr als 50.000 bunten Lichter am wohl bekanntesten Weihnachtsbaum der Welt am Rockefeller Center ist die Millionenmetropole New York offiziell in die Festsaison gestartet. Dieses Jahr durfte wieder Publikum vor Ort dabei sein - allerdings mit Kapazitätsgrenzen.  +++  73.209 Corona-Neuinfektionen gemeldet – Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 439,2 (Vormonat: 154,5). Die Gesundheitsämter meldeten 73.209 Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 75.961). Deutschlandweit wurden 388 neue Todesfälle verzeichnet. Experten gehen von einer Untererfassung wegen Überlastungen aus.  +++