22°

Bad Schönborn, 03.07.20

Klarer Himmel

Wetterdaten von openweathermap.org

Türkei: Tote nach Explosionen in Feuerwerksfabrik – Bei mehreren Explosionen in einer Fabrik für Feuerwerkskörper in der Türkei sind nach offiziellen Angaben mindestens vier Menschen gestorben. Etwa 97 Menschen seien bei dem Vorfall im westtürkischen Sakarya verletzt worden, sagte Gesundheitsminister Koca. Es seien Ermittlungen aufgenommen worden.  +++  Hamilton beherrscht Formel-1-Neustart – Titelverteidiger Lewis Hamilton hat im Training beim Formel-1-Neustart in Österreich seine Favoritenrolle bekräftigt. Der 35 Jahre alte Mercedes-Pilot war auch in der zweiten Übungseinheit Schnellster und verwies erneut seinen finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas auf den zweiten Rang.  +++  Rolling Stones an Spitze der Single-Charts – Die Rolling Stones haben mit ihrem Song «Living In A Ghost Town» die Spitze der deutschen Single-Charts erobert. Das sei die erste Nummer-eins-Single seit 1968 für die Briten, teilte GfK Entertainment mit. Sie seien auch die ältesten Künstler, die jemals die Single-Charts anführten, hieß es.  +++  Fußball: Männer-Pokalfinale bis 2025 in Berlin – Das Berliner Olympiastadion bleibt bis mindestens 2025 das «deutsche Wembley». DFB-Präsident Fritz Keller und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller unterzeichneten einen entsprechenden Vertrag. Seit 1985 findet das Endspiel um den DFB-Pokal der Männer im Berliner Olympiastadion statt.  +++  Prinz Andrew gerät zunehmend unter Druck – Der britische Prinz Andrew (60) gerät im Missbrauchsskandal um den Multimillionär Epstein immer stärker unter Druck. Die US-Anwältin Gloria Allred warf dem Royal vor, die Opfer einem «Foltertest zu unterziehen». Er weiche der US-Justiz aus. Sie forderte Andrew auf, endlich zu sagen, was er wisse.  +++  Myanmar: Opferzahl nach Erdrutsch steigt weiter – Nach einem Erdrutsch in einer Bergbauregion in Myanmar ist die Zahl der Toten auf mindestens 172 gestiegen, teilte die Feuerwehr mit. Bei dem Unglück hatten Arbeiter in einer Abraumhalde der örtlichen Jade-Minen nach den wertvollen Steinen gesucht, als sie von den Schlammmassen begraben wurden.  +++  DFB erzielt 2019 fast 20 Millionen Euro Gewinn – Der Deutsche Fußball-Bund hat 2019 einen Gewinn von 19,5 Millionen Euro nach Steuern erzielt. Einnahmen in Höhe von 405,2 Millionen Euro standen im vergangenen Jahr Ausgaben von 385,7 Millionen Euro gegenüber. «Der DFB ist wirtschaftlich gesund», sagte Schatzmeister Stephan Osnabrügge.  +++  Bundestag macht «Upskirting» zur Straftat – Das heimliche Fotografieren unter den Rock oder in den Ausschnitt ist nun eine Straftat. Gleiches gilt, wenn man Unfalltote fotografiert oder filmt. Eine entsprechende Gesetzesreform hat der Bundestag verabschiedet. Dadurch müssen Täter mit einer Geldstrafe oder bis zu zwei Jahren Haft rechnen.  +++  Remdesivir nun in Europa zugelassen – Der Wirkstoff Remdesivir wird in Europa unter Auflagen als erstes Mittel zur Therapie von Covid-19 zugelassen. Die Entscheidung gab die EU-Kommission am Freitag bekannt. Remdesivir gilt als eine von wenigen wirksamen Arzneien bei schweren Fällen der vom Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit.  +++  Der Norden bweölkt, im Süden auch Sonne – Am Samstag in der Nordwesthälfte stark bewölkt bis bedeckt und gebietsweise Regen, langsam südwärts vorankommend, im Süden aber zum Teil auch längere Zeit Sonne. Temperaturmaxima 20 bis 28 Grad. Im Süden schwacher, sonst überwiegend mäßiger Südwestwind.  +++  Goulding kritisiert britische Regierung – Sängerin Ellie Goulding hat den Umgang der britischen Regierung mit der Corona-Pandemie kritisiert. «Für mich war das wieder typisch britisch: ein bisschen stümperhaft», sagte die Britin. «Wir haben es nicht ernstgenommen und dazu noch einen, ich sage mal, interessanten Premierminister.» Großbritannien gehört mit über 44.000 Toten zu den Ländern, die am härtesten von der Coronakrise betroffen sind.  +++  Ecclestone war nicht im Kreißsaal – Bernie Ecclestone war bei der Geburt seines Sohnes nicht im Kreißsaal. Das verriet der 89 Jahre alte ehemalige Geschäftsführer der Formel 1 gegenüber RTL/ntv-«Frühstart». «Ich hätte dabei sein können, aber ich habe es nicht gemacht», sagte er einen Tag nach der Geburt des Jungen, der auf den Namen «Ace» hört. «Ich bin glücklich, glücklich, glücklich, seit ich weiß, dass es ein Junge ist», meinte er.  +++  Nationalspieler Leroy Sané wechselt zum FC Bayern – Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Leroy Sané zum FC Bayern München ist perfekt. Wie der Serienmeister am Freitag mitteilte, erhält der 24-Jährige von Manchester City in München einen Fünfjahresvertrag.  +++