Bad Schönborn, 10.12.19

Mäßig bewölkt

Wetterdaten von openweathermap.org

Dax sinkt in Richtung 13.000 Punkte – Nach seinem schwächeren Wochenauftakt droht dem Dax am Dienstag der Rutsch unter die Marke von 13.000 Punkten. Der deutsche Leitindex sank um 0,71 Prozent auf 13.012,15 Punkte. Der MDax büßte 0,64 Prozent auf 27 202,16 Zähler ein. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,43 Prozent abwärts.  +++  Tschechien: Vier Tote nach Schüssen in Klinik – Nach Schüssen in einem Krankenhaus im tschechischen Ostrava (Ostrau) hat es mindestens vier Tote gegeben. Zwei Menschen seien schwer verletzt, teilte die tschechische Polizei mit. Der Schütze ist wohl auf der Flucht. Der Hintergrund der Gewalttat im Universitätsklinikum von Ostrava ist völlig unklar.  +++  Apple Pay startet bei vielen Banken – Ein Jahr nach dem Start von Apple Pay können deutlich mehr Verbraucher den Mobil-Bezahldienst des Konzerns nutzen als zuvor. Insgesamt 379 deutsche Sparkassen starteten den Service für ihre rund 50 Millionen Kunden. Als weitere Kreditinstitute kamen auch Commerzbank, Norisbank und die LBBW hinzu.  +++  Australien: Hitze und Wind fachen Buschbrände an – Hohe Temperaturen und starker Wind haben die Buschbrände in Australien weiter angefacht und Sydney in Rauch gehüllt. Das Amt für Meteorologie warnte vor gefährlichen Luftqualitätswerten und schlechter Sicht in weiten Teilen der Stadt. Auch in den kommenden Tagen ist keine Entspannung in Sicht.  +++  Putin: Ermordeter Georgier ist ein Bandit – Der russische Präsident Wladimir Putin hat den in Berlin ermordeten Georgier als einen «Banditen» bezeichnet, der selbst viele Menschen auf dem Gewissen habe. «In Berlin wurde ein Krieger getötet, der in Russland gesucht wurde, ein blutrünstiger und brutaler Mensch», sagte Putin in Paris.  +++  Kanada reicht Klage gegen Volkswagen ein – Kanada verklagt Volkswagen im Diesel-Skandal: Wegen manipulierter Abgaswerte und der Verbreitung irreführender Informationen hat die kanadische Regierung Klage gegen den Wolfsburger Autobauer eingereicht. Kanada wirft dem Konzern vor, gegen Umweltschutzgesetze in dem Land verstoßen zu haben.  +++  Kanada reicht Klage gegen Volkswagen ein – Kanada verklagt Volkswagen im Diesel-Skandal: Wegen manipulierter Abgaswerte und der Verbreitung irreführender Informationen hat die kanadische Regierung Klage gegen den Wolfsburger Autobauer eingereicht. Kanada wirft dem Konzern vor, gegen Umweltschutzgesetze in dem Land verstoßen zu haben.  +++  EU billigt milliardenschwere Batterie-Förderung – Die Batteriezellenfertigung in Europa kann nach einer Entscheidung der EU-Kommission künftig mit Milliarden Euro bezuschusst werden. Die Brüsseler Behörde gab grünes Licht dafür, die Batterienallianz in sieben Ländern - darunter Deutschland und Frankreich - mit bis zu 3,2 Milliarden Euro zu fördern.  +++  EU billigt milliardenschwere Batterie-Förderung – Die Batteriezellenfertigung in Europa kann nach einer Entscheidung der EU-Kommission künftig mit Milliarden Euro bezuschusst werden. Die Brüsseler Behörde gab grünes Licht dafür, die Batterienallianz in sieben Ländern - darunter Deutschland und Frankreich - mit bis zu 3,2 Milliarden Euro zu fördern.  +++  Champions League: Dortmund hofft auf Schützenhilfe – Selbst ein Sieg über Slavia Prag am heutigen Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) garantiert dem Fußball-Bundesligisten aus Dortmund nicht den Einzug in das Achtelfinale der Champions League. Ohne die Hilfe des FC Barcelona, der bei Inter Mailand punkten muss, wäre das Aus der Borussia in jedem Fall besiegelt.  +++  Putin schließt Klage gegen Wada-Sperrung nicht aus – Russlands Präsident Wladimir Putin schließt nicht aus, gerichtlich gegen die Strafen der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) vorzugehen. Das Wada-Komitee suspendierte die russische Anti-Doping-Agentur Rusada bis 2023. Athleten des Landes dürfen in diesem Zeitraum nicht unter der russischen Fahne starten.  +++  Merkel nach Ukraine-Gipfel zufrieden – Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich «sehr zufrieden» mit den Ergebnissen des Ukraine-Gipfels in Paris gezeigt. «Wir haben heute die Zeit des Stillstands überwunden», sagte sie. Vereinbart wurde mit Moskau und Kiew eine vollständige Umsetzung der Waffenruhe bis Ende des Jahres.  +++  Neuseeland von Erdbeben erschüttert – Einen Tag nach dem Vulkanausbruch ist Neuseeland an seiner Ostküste von einem Erdbeben erschüttert worden. Das Beben der Stärke 5,3 traf die Nordinsel des Pazifikstaats. Über größere Sachschäden oder Verletzte wurde bisher nichts bekannt. Der Vulkanausbruch hatte mindestens fünf Menschen getötet.  +++  Demokraten wollen Anklage gegen Trump verkünden – Die Demokraten im US-Repräsentantenhaus wollen laut Berichten heute konkrete Anklagepunkte für das Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump verkünden. Es werde sich um mindestens zwei Anklagepunkte handeln, meldeten übereinstimmend die «Washington Post» sowie die Sender CNN und Fox News.  +++  Wolkig, aber meist trocken bei maximal 8 Grad – Heute im Süden, zum Teil auch im Osten anfangs noch stark bewölkt, von Erzgebirge bis zum noch einzelne leichte Schneeschauer. Sonst zunächst heiter bis wolkig, zum Abend hin im Nordwesten und Westen aufziehende Bewölkung, aber trocken. Mit Höchstwerten von 2 bis 8 Grad etwas kühler als zuvor.  +++